/ 07/2014 /

bidoo 

Das noninvasive Blutzuckermessgerätfür Hunde und Katzen

/ Diabetes bei Haustieren /

Schmerzfreie Messung durch Klickertraining

 

Auch Hunde und Katzen können unter Diabetes leiden. Bei dieser „Zuckerkrankheit“ wird zu wenig oder gar kein Insulin gebildet, welches für die Aufnahme von Glucose benötigt wird. Diabetes ist nicht heilbar. Das Haustier bekommt nach jeder Mahlzeit Insulin gespritzt. Um die Insulindosis richtig einzustellen, wird der Blutzucker vor dem Füttern gemessen. Für die herkömmliche Messung muss dem Tier jedes Mal, also zweimal täglich ein Blutstropfen entnommen werden. Am besten eignet sich hierzu das Ohr oder die Pfote.

 

Forscher der Prude University USA haben ein Verfahren entwickelt, welches es ermöglicht, den Blutzucker im Speichel zu messen. Graphenplättchen aus Kohlenstoff bilden mit Platin Nanopartikeln Elektroden. Dort wird Glucose Oxidase angesiedelt. Diese wandelt Glucose zu Peroxid um, welches ein elektrisches Signal an der Elektrode erzeugt. Dieses Verfahren kann den Blutzucker auch in sehr geringen Konzentrationen messen.

 

bidoo basiert auf dem Klickertraining. Hierbei wird das Tier auf ein Klickgeräusch konditioniert. Es lernt, dass der Klick eine Belohnung bedeutet. Mit dieser Methode kann man Hunden und Katzen, aber auch anderen Tieren Dinge beibringen.

 

 

/ Anwendungskontext /

Produkthandhabung

JANINA HÜNERBERG INDUSTRIALDESIGN