/ 02/2016 / BACHELORPROJEKT /

mamelle

ein Messgerät

zur vor Ort Diagnostik von Mastitis bei Milchkühen

/ Euterentzündung bei der Milchkuh /

mamelle beschleunigt die Diagnostik um Tage

 

mamelle ist ein Messgerät zur sofortigen vor Ort Diagnostik von Euterentzündungen bei Milchkühen. Diese Erkrankung tritt sehr häufig in der Milchviehhaltung auf und kann zu einer erhöhten Keimbelastung der Milch bis hin zum Tod des Tieres führen. Die Behandlung erfolgt durch Antibiotika. Um das richtige Antibiotikum verabreichen zu können, muss die Art der krankmachenden Keime identifiziert werden. Bislang wird dazu eine Milchprobe im Labor untersucht. Vom Zeitpunkt der Milchprobenentnahme bis zum Ergebnis vergehen mehrere Tage. Häufig wird bereits vor der Laboranalyse auf Verdacht behandelt, da dies die einzige Möglichkeit ist, sofort auf die Erkrankung zu reagieren. Nach Erhalt der Analyseergebnisse wird die Behandlung angepasst, also ggf. ein weiteres Antibiotikum verabreicht, welches genau auf den vorherrschenden Keim abgestimmt ist.

mamelle ermöglicht eine sofortige Untersuchung der Milch. Das Messgerät vereint die Probenentnahme, die Messung und die Anzeige der Ergebnisse in einem Produkt. Mithilfe der Raman Spektroskopie, einem optischen Messverfahren, werden Art und Anzahl der Krankheitserreger innerhalb weniger Sekunden ermittelt. So ist es Möglich sofort, die richtige Behandlung einzuleiten. Die Kuh kann schnellstmöglich genesen und der Einsatz von Antibiotika wird auf das Nötigste reduziert.

 

 

/ Anwendungskontext /

Produkthandhabung

/ Kritiken /

Was andere über mamelle sagen:

 

"mamelle hat uns durch die problemlösende Idee der schnellen Diagnose bei Euterentzündungen überzeugt. Das Produkt geht technisch und gestalterisch neue Wege. Es bietet einen echten Mehrwert für Landwirte in Deutschland, ebenso wie auch international."

________________________________________________________________________________________________________________

Stefan Eckstein, Präsident des Verbands Deutscher Industrie Designer, Juror James Dyson Award

________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

"Der Zeitgewinn für eine notwendige Behandlung ist enorm. Die Diagnose ist so gut abgesichert, dass die vormals übliche Behandlung auf Verdacht ganz vermieden wird."

________________________________________________________________________________________________________________

Jury des Mia Seeger Preises 2016

________________________________________________________________________________________________________________

JANINA HÜNERBERG INDUSTRIALDESIGN